Img
„Hausaufgaben machen Kinder nicht klüger”

Remo Largo: „Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Dahinter steckt eine existenzielle Verunsicherung. Viele Eltern befürchten, dass der Wohlstand, den wir derzeit noch haben, in Zukunft nicht mehr gewährleistet ist. Das wollen wir nicht akzeptieren. Und das ruft existenzielle Ängste hervor, die durch die ganze Bevölkerung gehen. Diese Ängste übertragen die Eltern auf ihre Kinder und üben enormen Druck auf sie aus.“

Sie müssen also unbedingt in der Schule erfolgreich sein, darum machen Eltern mit ihnen stundenlang Hausaufgaben.

„Weder Hausaufgaben noch Prüfungen machen die Kinder klüger, aber das wollen wir nicht wahrhaben. Das Problem sind die Noten: Kinder können etwas auswendig lernen und geben das Auswendiggelernte bei der Prüfung so richtig wieder, dass es zu befriedigenden Noten führt. Aber wenn wir sie nach zwei Wochen fragen, stellen wir fest: Das meiste ist weg. Wirklich begriffen haben es die Kinder eigentlich nicht.“

„Hausaufgaben machen Kinder nicht klüger”

img
img