Img
… „Die persönlichen Grenzen von Kindern zu wahren ist wichtig. Und enorm anspr…

… „Die persönlichen Grenzen von Kindern zu wahren ist wichtig. Und enorm anspruchsvoll. Dass kein Kind gerne mit unangebrachten Kommentaren vor der Klasse bloßgestellt wird, ist klar. Grenzverletzungen können aber sehr subtil ausfallen. „Hast du das auch verstanden, Nele? Soll ich es dir gleich noch mal erklären?“ Nett gemeint. Jetzt weiß aber die ganze Klasse, dass Nele öfter Probleme in Mathe hat. Na danke.

Kindern nichts zuzutrauen ist verletzend. Kinder nicht aufs Klo gehen zu lassen sowieso. Kaum etwas untergräbt die Moral so sehr wie Unterstellungen („Das hast du bestimmt abgeschrieben“), trotzdem gehören sie in der Schule zur Tagesordnung. Arbeitsergebnisse ungefragt vor der ganzen Klasse vorzulesen. Kinder anzuschreien. Ohne Aufforderung zu (be)werten. Es gibt viele Möglichkeiten, die persönlichen Grenzen von Kindern zu verletzen. Um sie stattdessen zu schützen, sollten wir genau hinschauen und hinhören: Wo verletzen wir Kinder durch unachtsames oder unangebrachtes Verhalten – oft vielleicht, ohne es zu wollen? Und vielleicht fragen wir auch einfach mal nach. Es könnte der Anfang eines interessanten Gesprächs werden.

Was hat dich (früher) am Verhalten von Lehrern besonders gestört und verletzt? Schreib es uns in die Kommentare!“


img
img